Sex Lexikon | Porno Begriffe | Erotische Ausdrücke | Abkürzungen | Wikipedia

Hier findest du wie in Wikipedia alphabetisch geordnet Sex-Ausdrücke & erotische Begriffe sowie Abkürzungen die du bei einem Pornocasting, in einer Kontaktanzeige oder bei einer Escort-Bewerbung evtl. noch nicht kennst. Vieles was du in diesem Sex-Lexikon für erotische Ausdrücke oder Sex-Begriffe findest, wird auch in Pornos (bzw. der Beschreibung von Pornovideos) verwendet. Unser Sexlexikon hat ein Inhaltsverzeichnis, so dass du dich schnell zurecht findest:

Erotische Begriffe & Ausdrücke von A-Z Liste Ausblenden

Wenn dir diese Seite mit unserem Sex-Lexikon gefällt, sag es bitte Freunden/Innen weiter. War ne Menge Arbeit ?

Einiges klingt sehr „technisch“ oder „direkt“. In Wirklichkeit sind das aber Begriffe aus dem ganz normalen Sexleben & Liebesleben. Einige Leute mögen beim Sex halt andere Praktiken als du vielleicht selbst. Deshalb ist es ja noch lange nicht pervers oder abartig – nur eben anders. Viele Ausdrücke in unserem Sex-Lexikon kommen aus dem Englischen. Hier findest du auch die deutschen Übersetzungen vieler Porno-Begriffe. Und die genau Erklärungen von Porno-Abkürzungen.
Als Pornodarstellerin oder Escort-Girl sind diese erotischen Begriffe ja ein Teil deiner Skills. Schau dich einfach auf unserer Sex-Wikipedia um. Sicher entdeckst du dabei Sex-Begriffe und neue Ausdrücke – oder du findest heraus das du manches bisher falsch interpretiert hast. Unser Erotik-Lexikon ist aber auch interessant, wenn du dich nicht als Pornodarstellerin bewerben willst, sondern nur neugierig auf neue Sex-Begriffe in einem Erotik-Lexikon bist:

Erotische Abkürzungen im Sex-Lexikon

In vielen Bereichen wie Sexanzeigen, Escort-Sedcards, Angeboten von Girls die bezahlte Sex-Dates anbieten – aber auch in Suchanzeigen von Herren – gibt es viele Abkürzungen die für Sexpraktiken stehen.
Hier findest du oben die Wichtigsten zuerst mit einer Kurzerklärung. Die ausführliche Beschreibung gibt´s dann weiter unter im Erotiklexikon bei den alphabetisch geordneten Einträgen aller Sex-Begriffe:

AO

Alles Ohne (Schutz)

ATM

Ass-To-Mouth

AV

Analverkehr

BJ

Blowjob

CIM

Cum-In-Mouth

DP

Doppelte Penetration

FO

Französisch Optimal

FT

Französisch Total

GF6, GFS

Girlfriendsex

GV

Geschlechtsverkehr

HJ

Handjob

NS

Natursekt

SPZ

Spermazungenküsse

ZK

Zungenküsse


Ab hier geht es weiter mit der detaillierten Erklärung aller Begriffe aus dem Bereich Sex & Erotik die wir zusammengestellt haben. Interessant als Nachschlagewerk für

  • Pornodarstellerinnen
  • Escort-Girls
  • an erotischen Spielarten interessiere Girls & Boys
  • Sex-Wiki-Fans

und alle die sich für ein Sex und Porno Lexikon ansonsten interessieren.

Sex | Porno | Escort Lexikon – „A“

Abbinden

Steht im erotischen Zusammenhang für Abbinden der Hoden oder Brüste. Dies kann durch den Blutstau zur erhöhten Empfindlichkeit und damit Steigerung der Geilheit (bei Berührungen) führen. Abbinden von Geschlechtsorganen kann aber auch bis zur Schmerzempfindung führen, und so als erotische Bestrafung dienen. Abbinden sollte nur von wirklich erfahrenen Personen durchgeführt werden.

Abspritzen

Männlicher Samenerguss – also das Ausstoßen des Samens oder Ejakulation beim Orgasmus. Durch Muskelkontraktionen im Penis wird das Sperma mit einem gewissen Druck abgegeben
– so dass es durchaus mehr oder weniger weit (ab-)spritzt.

AIDS-Test

Nachweis der Immunschwächekrankheit „Acquired Immunodeficiency Syndrome“ mit Indikation (positiv = erkrankt) von HIV (Humane Immundefizienz-Virus). Diese ist durch sexuelle Aktivitäten – dabei speziell durch Samenflüssigkeit und Scheidenflüssigkeit übertragbar.
Negativ bedeutet in diesem Zusammenhang – NICHT erkrankt!

Aktmodel

Im Gegensatz zu einem Erotikmodel (= verdient Geld mit realem Sex) bietet ein Aktmodel Nacktaufnahmen (ohne körperlichen Kontakt) an.

All-Wholes

Englisch für „alle Löcher“ – im Porno ist damit gemeint, dass eine Darstellerin in „alle Löcher“ – also vaginal, anal, und oral – nacheinander oder gleichzeitig penetriert und befriedigt wird.

Amateur, Amateursex

Amateur steht ursprünglich für das Gegenteil von Profi – also für Tätigkeiten ohne Bezahlung.
Beim Sex und im Porno dienen die Begriffe Amateur und Amateursex häufig dazu, Aktivitäten oder Darstellungen von lustlosen Profis abzugrenzen
– die also nur des Geldes wegen & nicht aus wirklicher Geilheit stattfinden.

Amateurmodel, Amateurdarstellerin

Auch hier wird der Begriff Amateur überwiegend dafür benutzt, das Model / die Pornodarstellerin als jemanden darzustellen, die vorrangig aus Spaß und eigener Erregung
– und erst zweitrangig des Geldes wegen Sex vor der Kamera hat.
Damit wird die innere Überzeugung bzw. die echte Lust darauf sich zu zeigen dargestellt.

Amateurporno, Amateursexvideo

Mit der hohen und kostengünstigen Verfügbarkeit von Aufnahmegeräten (Camcorder, Handys usw.) haben immer mehr Privatpersonen aus reinem Spaß angefangen, eigene Pornovideos zu filmen.
Daraus ist durch Internet-Plattformen wo diese Sexvideos verkauft werden, ein riesiger Markt entstanden.
Viele junge Frauen die sonst nie auf den Gedanken gekommen wären, veröffentlichen dort ihre Sexvideos und verdienen sehr gut damit.

Anal, Analsex, Analverkehr

Beschreibt die sexuelle Spielart, den Penis des Mannes in den After, also den Po der/des Sexpartner/Inn einzuführen. Analsex kann auch für anale Dildospiele etc. stehen. Analverkehr ist von Geschlechtsverkehr bzw. Vaginalverkehr abgeleitet.

Oft wird vor analen Spielarten ein Klistier zur Reinigung benutzt, um die Hygiene sicher zu stellen.

Anal-Creampie

Abspritzen = Samenerguss beim männlichen Orgasmus in den After – also anal in den Po – der/des Sexpartner/Inn.

Analfingern

Einführen und Stimulation am Po oder in den Po mit einem oder mehreren Fingern.

Analingus

Anales lecken. Die Person welche Analingus empfängt wird mit der Zunge an der Rosette (= Poloch) oder auch tiefer stimuliert.

Anal-Orgie, Anal-Orgy

Im Porno ein Überbegriff für Gruppensex oder GangBang, wo eine oder mehrere Frauen überwiegend und häufig Analverkehr haben.

AO, Alles Ohne

Steht dafür, dass alle Arten von Sexpraktiken ungeschützt stattfinden. In Kontaktanzeigen von Girls die bezahlte Sextreffen anbieten, wird oft mit dem Begriff AO geworben bzw. von Freiern danach gefragt. Ungeschützte Sexpraktiken sind jedoch ohne vorausgegangenen Gesundheitstest ausgesprochen ansteckungsgefährlich, und im Deutschland bei & mit Prostituierten verboten.

Arschfick, arschgefickt

Umgangssprachlicher Ausdruck für Analverkehr.

ATM

Ass-To-Mouth, auf deutsch „Arsch-zu-Mund“ und steht dafür, dass eine Person die eben Analsex gehabt hat den Penis direkt von After in den Mund nimmt.
Bei entsprechender Hygiene (siehe Klistier) ist dies auch weder ekelhaft noch gesundheitsgefährdend!

❗ Geile Freunde – einfach gleich weitersagen. Danke ?:


Sex | Porno | Escort Lexikon – „B“

Ball Kicking

Ausdruck aus der Welt des BDSM. Steht für Tritte in die Eier – also wenn der Mann meist von seiner Domina in die Eier getreten wird.

Ball Licking

Der englische Ausdruck für Eier lecken – also die männlichen Hoden mit der Zunge zu stimulieren.

Ball Sucking

Im Gegensatz zum Ball Licking werden dabei die Hoden = Eier des Mannes ganz oder teilweise in den Mund genommen (gelutscht) , und mehr oder weniger intensiv stimuliert.

BBC

Big Black Cock = großer schwarzer Schwanz. Also ist ein BBC-Pornovideo oft auch ein Interracial, wo eine weiße Frau von einem sehr großen Schwanz vaginal u/o anal gevögelt wird.

BDSM

Bondage & Discipline – Sado & Maso
Ein Begriff der sehr verschieden ausgelegt und verstanden werden kann. Grundsätzlich geht es um Liebesspiele oder Sexspiele, bei welchen eine Person das Sagen hat, die andere zu gehorchen hat. Wie weit dabei schmerzhafte Praktiken, Demütigung oder körperliche Fesselung/Bestrafung mit eine Rolle spielen, ist immer individuell!
Daher sagt der Begriff an sich noch nichts aus, wie weit BDSM-Spiele gehen. Das machen immer die beteiligten Personen für sich aus.
Dabei wird ein sogenanntes „Codewort“, „Sicherheitswort“ oder „Safe-Word“ abgesprochen. Dies ist ein Ausdruck, der nicht versehentlich im Liebesspiel oder in Ekstase benutzt wird. Damit kann sich die unterworfene Person mental völlig fallen lassen, in körperlich oder psychischen Grenzsituationen jegliche Handlung sofort abbrechen.

BBW

Big-Breast-Wide (große Oberweite = sehr viel Busen)
oder Big-Beautyfull-Woman (= „hübsche kräftige“ oder „hübsche fette“ Frau).

BI, bisexuell

Ist die Bezeichnung für Personen, die Sex- u/o Liebesbeziehungen nicht nur mit dem eigenen oder dem anderen Geschlecht, sondern mit beiden Geschlechtern führen.

Blasen

Umgangssprachlicher Ausdruck für Oralverkehr = Stimulation des Penis mit den Lippen & dem Mund.

Blow-Bang

Abgeleitet von Gang-Bang. Beim Blow-Bang findet die ausschließliche oder überwiegende Stimulation und Befriedigung
– immer mehrerer Männer gleichzeitig oder nacheinander –
mit Lippen & Mund statt.
Häufig in sehr intensiver/harter Form und mit anschließendem Bukkake.

Blowjob

Englischer Ausdruck für Oralverkehr = Blasen.

Blue Pill

Ist eine Synonym für Potenzpillen / Potenzmittel, denn die ersten wirklich wirksamen Potenzmittel Viagra werden als blaue Tabletten verkauft.

Bondage

Fixierung einer Person mit Seilen. Dies kann von einfachen Fesseln der Handgelenke bis zu kunstvoll-aufwändigen Arrangements reichen, wo die gefesselte Person danach völlig bewegungsunfähig ist oder hängt (Hängebondage) bzw. in der gefesselten Haltung aufgehängt wird.

Boobs, Titten, Brüste, Euter, Melonen, Hupen

Boobs ist der englische, umgangssprachliche Ausdruck für weibliche Brüste. Der Rest ist deutsch – und bedeutet das Selbe 😉

Boob-Job

Steht im englischen Sprachraum für operative Brustvergrößerung, also zumeinst für eingesetzte Silikonimplantate / Brustimplantate.

Brustwarzenklammern

Gibt es von leicht reizend bis zu intensiv schmerzhaft. Brustwarzenklammern werden je nach persönlicher Vorliebe zu leichten Stimulation beim Sex, bis zu intensiver schmerzhafter Behandlung bei BDSM-Spielen verwendet.
Die Vorlieben sind dabei sehr individuell, und müssen oftmals mit der Zeit erst vorsichtig ausprobiert und entdeckt werden.

Bukkake

Massen-/Reihen-Gesichtsbesamung. Steht dafür, wenn eine Person von vielen ejakulierenden Männern das Sperma in´s Gesicht (ggf. den Mund) gespritzt bekommt.
Angeblich wurden damit ursprünglich im asiatischen Raum Frauen bestraft & gedemütigt. Jedoch empfinden es nicht wenige Frauen selbst als erregend, mehrere Männern nacheinander auf diese Weise zu befriedigen und „die geballte Geilheit“ in Form von sehr viel Sperma in ihrem Gesicht zu genießen.

Bumsen

Ein umgangssprachlicher Ausdruck für ficken, vögeln, Geschlechtsverkehr usw.

Butt-Plug

Butt = Arsch, Plug = Stöpsel. Zusammen: Anal-Stöpsel.
Im Gegensatz zu einem Dildo oder Vibrator für die Muschi, hat ein Butt-Plug am hinteren Ende ein sehr schlankes Teil, so dass er gut & bequem vom Schließmuskel umschlossen und gehalten werden kann. Damit der Butt-Plug nicht von selbst ganz in den Anus rutschen kann, ist er am hinteren Ende strakt verbreitert, so dass diese Gefahr nicht besteht.

❗ Geile Freunde – einfach gleich weitersagen. Danke ?:


Sex | Porno | Escort Lexikon – „C“

CBT

Cock-Ball-Torture. Auf Deutsch: Quälen von Penis & Hoden.

CFNM

Clothed-Female-Nacked-Man. Auf Deutsch: Angezogene Frau – nackter Mann (jeweils Ein- oder Mehrzahl).
Steht für Spielarten – Events – Parties etc., bei welchen die Frauen angezogen sind & bleiben, die Männer nackt sind. Somit ist schon rein äußerlich eine Rollenverteilung in übergeordnet (angezogen) und untergeordnet (nackt) vorhanden.

CIM

Cum-In-Mouth. Steht für abspritzen / ejakulieren des Mannes in den Mund einer anderen Person. Meist nach einem Blowjob/Blasen.

Clit

Clitoris = deutsch Klitoris oder Kitzler. Oft der empfindlichste Teil der weiblichen Vulva (auf Deutsch: Muschi, Pussy, Fotze, Liebesgrotte usw.).

CMNF

Clothed-Man-Nacked-Female. Auf Deutsch: Angezogener Mann – nackte Frau (jeweils Ein- oder Mehrzahl)
Wie im umgekehrten Fall steht diese Spielart für Events – Parties – Spielarten wo schon durch die eindeutige und offensichtliche Ungleichheit (angezogen = übergeordnet/bestimmend; nackt = bloßgestellt/unterworfen) ein Rollenbild und Verständnis entsteht.

Codewort, Safe Word, Sicherheitswort

Das Codewort oder Safe-Word ist bei BDSM-Praktiken ein vorher abgesprochenes Wort, mit dem die passive/devote Person die Handlungen jederzeit abbrechen kann.
Ideal ist dafür ein Wort, dass im ekstatischen Liebesspiel und bei einer BDSM-Session sonst niemals vorkommt – beispielsweise „MayDay“

Coitus Interruptus

Unterbrochener Geschlechtsverkehr. Steht für eine unsichere Methode der Verhütung, bei der der Mann seinen Penis vor seinem Orgasmus aus der Scheide der Frau zieht.
Siehe auch „Lusttropfen“.

Cowgirl

Sexpraktik bzw. Sexstellung bei welcher die Frau auf dem Mann sitzt, den Penis in Scheide (vaginal) oder Anus (anal) eingeführt hat, und durch auf- und ab Bewegungen den Mann „reitet“ (wie ein Cowgirl).

Creampie

Steht für Szenen und Aufnahmen im Porno, wo der männliche Samenerguss in der Muschi oder dem Po (anal) der Frau stattfindet.
Oft in Verbindung damit, dass danach gezeigt wird wie das frische Sperma wieder aus Po oder Muschi herausläuft bzw. tropft.

Cuckold

Wird eine Spielart im BDSM genannt, wobei der Mann (auch in einer ansonsten festen Partnerschaft) in Kauf nimmt, dass seine Frau mit anderen Männern Sex und Geschlechtsverkehr hat.
Dabei gibt es verschiedene Ausprägungen. Angefangen damit, dass die Frau zum Sex und Sexspielen mit anderen Partner außer Haus geht, und er nur davon weiß. Bis hin zu Spielarten, wo der Cuckold beim Sex seiner Frau mit Anderen (also dem gewollten und provozierten Fremdgehen) mit anwesend sein und zusehen muss, oder sogar derjenige ist der ihr die Sexpartner „organisieren & zuführen“ muss.

Cunnilingus

Landläufig „Lecken“ genannt. Dabei wird die Frau mit Lippen und Mund an ihren Schamlippen liebkost und gereizt – was häufig schnell und intensiv zum Orgasmus führt.

Cum

Steht für „kommen“ – also für den männlichen Orgasmus und abspritzen des Spermas. In der englischen Pornosprache wird daraus erweitert aber z.B. auch „eating cum“ – also das Schlucken des Spermas oder „cum-in-mouth“ (Sperma in den Mund spritzen) bzw. „cum-in-ass“ (Samenerguss im Anus) benutzt.

Cumshot

Ist in Pornofilmen, Pornovideos, Sexvideos usw. die szenische Einstellung (= der „Shot“) wo der männliche Darsteller beim Höhepunkt abspritzt.
In vielen Fällen wird dabei der Drehpartnerin/Pornodarstellerin in´s Gesicht oder den Mund gespritzt, weil das im Bild gut sichtbar ist.
Der Cumshot ist ein wesentliches Element in der Pornografie. Denn viele Pornokonsumenten identifizieren sich so intensiv mit dem Geschehen im Pornofilm, dass sie selbst am besten und am geilsten in dem Moment abspritzen, wo auch der Pornodarsteller zu seinem Orgasmus kommt.
Weiterhin ist das abspritzen in den Mund der Frau eine Spielart, die manche Männer zu Hause mit ihrer eigenen Partnerin beim Sex nicht „dürfen“ – und damit besonders geil finden.

Cum-Swallow, Schlucken

Steht für Sperma schlucken. Also wenn die Partnerin oder das Pornomodel das Sperma im Mund nicht wieder ausspuckt oder herauslaufen lässt, sondern gut sichtbar und meist lasziv genüsslich herunter schluckt.
Dies ist in vielen Lebenspartnerschaften bzw. Sexbeziehungen auch privat völlig normal.

Cum-Swap, Swapping

Steht dafür, dass eine Pornodarstellerin beim Cumshot Sperma in den Mund gespritzt bekommen hat, es aber nicht schluckt sondern bei Küssen oder frivolen Spielen danach mit einer anderen Darstellerin austauscht/gemeinsam von Mund zu Mund damit spielt etc.

Cunt

Englischer, vulgärer Ausdruck wie Fotze, Möse usw. für die weibliche Scheide/Vulva.


Sex | Porno | Escort Lexikon – „D“

D/S

Steht als Abkürzung für Domination/Submission.
Im Gegensatz zu SM bzw. BDSM geht es bei D/S Partnerschaften oder Spielarten mehr um Beherrschung <> Unterwerfung und ggf. damit verbundenen Rollenspielen, als um Schmerzspiele in Form von Sadismus<>Masochismus.

DAP

Double-Anal-Penetration. Einführen von 2 Schwänzen in den Po/Anus. Analverkehr mit 2 Penisen gleichzeitig im After.

Demütigung

Im sexuellen Sinn eine Ausprägung von Rollenspielen, teils mit sehr intensivem Dirty Talk. Dabei empfindet es die gedemütigte Person gerade als antörnend und erregend, mit Worten bezeichnet zu werden, die im alltäglichen Sprachgebrauch als ordinär gelten.
Verbale Demütigungen können aber auch in dominant<>devoten Spielen und Beziehungen ein anregendes Mittel sein, das Machtgefälle zu verstärken und so die sexuelle Lust der Beteiligten zu steigern.

Devot

Heißt wörtlich übersetzt unterwürfig. Ein sehr weit gefasster Begriff, der von sehr soften Sexspielen bis zu intensiven BDSM-Praktiken reicht.
Speziell bei dominant<>devoten Sexspielen müssen die Wünsche & Möglichkeiten beider Sexpartner gut zusammen passen und harmonieren.

Devotes Girl

Frau, die devote (unterwürfige) Leidenschaften hat. Eine genaue Einordnung ist sehr individuell. Manche Girls mögen es ausschließlich beim Sex dominiert zu werden, manchen empfinden das als Lebensstil sich jemandem anzuvertrauen und die Kontrolle (freiwillig!) zu übergeben.
Im Pornofilm stellen Pornomodels oft mehr oder weniger eine devote Rolle dar, denn überwiegend ist der Mann derjenige der bestimmt was passiert.
Es gibt auch keine genauen Definitionen wo der Begriff „devot“ anfängt und wie weit es bei Sexualpraktiken geht.

Dildo

Nachbildung des männlichen Penis zur Masturbation / Selbstbefriedigung für die Frau. Oder zur analen Luststeigerung beim Mann.

Domina

Frau, die dominante (bestimmende) Leidenschaften hat. Oft wird mit dem Begriff „Domina“ auch verbunden, dass diese keinen Sex mit ihren Untergebenen / Sklaven hat.
Dies ist aber lediglich einen Annahme, die sich im Bereich der Prostitution etabliert hat.
In Pornovideos und im normalen Leben, haben Dominas durchaus sexuellen Verkehr mit ihren Partnern/Sklaven usw. Auch hier ist die Auslegung der Definition sehr individuell.

Dominus, Master, Herr

Männliche, dominante Person in einer dominant<>devoten Beziehung oder bei entsprechenden BDSM bzw. SM Liebesspielen/Sexspielen.

Dominant

Steht für beherrschend und durchsetzungsfähig. Beim Sex meist die führende Person. Der Ausdruck Dominant an sich, beinhaltet aber keine klaren Einordnungen oder Vorgaben , wie weit eine dominante Person beim Sex und Liebespraktiken mit einer devoten Person gehen möchte.
Daher ist es bei Sexpraktiken aus dem dominant<>devoten Bereich wichtig, dass vorher Grenzen abgesprochen werden und die Wünsche der Sexpartner gut harmonieren.

DP

Double-Penetration. Wenn eine Frau gleichzeitig zwei Schwänze bedient / befriedigt. Meist ist damit gemeint, dass sie gleichzeitig Vaginalverkehr und Analverkehr gleichzeitig hat.
Der Begriff gilt aber ebenso, wenn sie von zwei Schwänzen in ihre Muschi gleichzeitig gefickt wird.

Deep Throat

Sehr tiefer Oralverkehr. Die Frau nimmt dabei den Schwanz des Mannes teilweise so tief in den Mund/Hals, dass ihre Lippen bis zur Peniswurzel reichen.
Viele Pornodarstellerinnen üben diese Sexualpraktik nicht nur aus, um vor der Kamera vielseitiger zu sein. Denn mit etwas Übung können viele Frauen diese Art Sexspiel selbst wirklich genießen.

Dirty Talk

Verbale sexuelle Stimulation und gegenseitiges Anheizen mit frivol-vulgär-ordinären Ausdrücken. Dabei macht es den Partnern Spaß, auch sonst als vulgär und ordinär bezeichnete Ausdrücke zu verwenden, um die gegenseitige Lust zu steigern.
Oft ist Dirty Talk die Vorstufe zur verbalen Demütigung, wobei die Grenzen natürlich fließend sind.

Doggie / Doggy-Style

Hündchenstellung, lateinisch a tergo (von rückenwärts). Die gefickte Person kniet auf allen Vieren und bekommt den Schwanz von hinten in die Muschi oder den Anus geschoben.
In Pornoszenen eine schöne Darstellung, weil die Brüste der Frau dabei frei hängen, was vielen Zusehern bevorzugt gefällt.

DWT

DamenWäscheTräger. Männliche Person die sich ab und zu aus erotischen oder autoerotischen Gründen Damenwäsche anzieht.

❗ Geile Freunde – einfach gleich weitersagen. Danke ?:


Sex | Porno | Escort Lexikon – „E“

Eier Lecken

Stimulation der männlichen Hoden (Eier) mit der Zunge. Meist eine Varianten beim Blasen um die Lust des Mannes zu steigern.

Erektion

Versteifen des männlichen Penis bei sexueller Erregung durch gesteigerte Blutzufuhr. Auch die weibliche Klitoris kann erigieren, und durch erhöhte Durchblutung sexuell erregbarer werden.

Erotikbranche

Allgemeiner Ausdruck für Medien, Geschäfte, Bordelle, Pornoproduktionen, Table-Dance-Bars, SM-Studios, und in diesem Umfeld arbeitende Personen wie Callgirls, Escort-Damen, Pornomodels, Clubbetreiber, Videoproduzenten usw.
– welche mit realer Erotik Umsätze/Honorare/Einkünfte erwirtschaften.

Erotikbusiness

Siehe oben – Erotikbranche.

Erotikcasting

Casting bei dem eine Frau die mit Sex Geld verdienen möchte zeigt, was sie dabei „kann“ – also wie sie auftritt, wie offen und vielseitig sie beim Sex ist.
(Der Begriff Casting kommt aus der Theater-/Kino-/TV-Welt – und bedeutet Arbeitsprobe).

Erotikmodel

Allgemeiner Begriff für eine Person, die mit realer Erotik (= Sex) Geld verdient.

Erziehung, Erziehungsspiele

Im sexuellen Zusammenhang wird mit Erziehungsspielen ein Teil von BDSM-Praktiken bezeichnet, bei denen sich eine Person einer anderen unterwirft und bewusst & gewünscht erzogen, bestraft, gemaßregelt wird um z.B. sexuelle Vielseitigkeit auszubauen oder Verhaltensweisen angewöhnt oder abgewöhnt zu bekommen.
Wie weit das reicht oder gehen darf bzw. ob es zeitlich (z.B. auf einen Abend) begrenzt ist usw., ist immer eine individuelle Absprache der beteiligten Personen. Erziehungsspiele sind daher ein spezielle Form von Rollenspielen.

Exhibitionist, exhibitionistisch

Eine Person, die sexuelle Erregung empfindet, wenn sie sich vor anderen entblößt – auszieht – nackt zeigt.
Pathologische (krankhafte) Exhibitionisten/Innen brauchen um sexuelle Erregung zu empfinden die Überraschung der Personen welchen sie sich zeigen.
Allgemein kann exhibitionistisch aber auch als Beschreibung für geile Erotik-Spielarten gelten, wenn es jemand einfach geil findet nackt oder beim Sex beobachtet zu werden.


Sex | Porno | Escort Lexikon – „F“

Facesitting, Face-Sitting

Bezeichnet eine Sexpraktik, bei der sich eine Person mit dem Gesäß (Po) auf das Gesicht einer anderen Person setzt. Das kann nackt oder bekleidet geschehen.
Im Porno wird mit Facesitting hauptsächlich beschrieben, wenn sich eine nackte Person auf das Gesicht einer anderen setzt und ggf. dabei mit der Zunge – z.B. an den Eiern/Hoden verwöhnen lässt.

Facial

Von „face“ = in´s Gesicht. Bei Pornoproduktionen und beim Pornocasting ist damit hauptsächlich der Cumshot (abspritzen) über das Gesicht der Pornodarstellerin gemeint.

Felching

Auslecken von besamter Muschi oder Anus nach dem Samenerguss.

Fellatio

Blasen, Blowjob, Oralverkehr bei dem der Schwanz des Mannes mit Lippen und Mund als Vorspiel erregt, oder teils bis zum Orgasmus stimuliert wird.

Fetish, Fetisch

Als sexueller Fetisch werden allgemein Dinge, Kleidungsstücke, ausgefallene Praktiken und Handlungen bezeichnet, welche die sexuelle Erregung steigern.
Im Pornovideo oder bei der Kontaktanbahnung wird unter Fetisch häufig eine Leidenschaft für Fetischklamotten (Lack/Leder/Latex/erotische Kostüme usw.) oder BDSM-Sex bzw. ausgefallene Spielarten wie Natursekt-Spiele verstanden. Allgemein ist dieser Begriff sehr variabel, und steht oft auch für sehr weitreichende sexuelle Leidenschaften und Orientierung.
Krankhafte Fetischisten/Innen dagegen können sexuelle Erregung und Befriedigung nur noch unter Zuhilfenahme ihres „Fetisch“ erreichen.

Fem-Dom

Female-Dominant. Dominante Frau – siehe Domina.

Fesseln

Fixierung, wehrlos machen, in gefügiger Position anbinden, zur Bestrafung ruhig stellen, zur Luststeigerung die „Gegenwehr“ unmöglich machen…
… also grundsätzlich zur Steigerung der Erregung eine Person fesseln.

Fickanzeigen

Keine behördlichen Anzeigen wenn du beim Ficken erwischt worden bist
– sondern Kontaktanzeigen die nur den Sinn haben, eine rein sexuell ausgerichtete Begegnung zu finden.

Ficken

Geschlechtsverkehr
– inzwischen wird „jemand ist gefickt“ auch als Ausdruck für „Pech gehabt“ oder „Ärger bekommen“ verwendet.

Fickschlampe

Frau die gerne Sex hat und daraus auch kein Geheimnis macht. Für moderne Frauen die zu ihrer Sexualität stehen, im richtigen Umfeld und Zusammenhang durchaus auch ein Kompliment.

FIM, fuck in mouth

Steigerung von Blowjob, Blasen, Oralverkehr – wenn der Mann nicht nur passiv ist und verwöhnt wird, sondern aktiv den Mund fickt.

Fingercuffing

Stimulation von Muschi und/oder Anus einer Frau mit den Fingern, während sie gleichzeitig einen Schwanz bläst.

Fingern, Fingering

Allgemeiner Ausdruck für Stimulation von erogenen Zonen (Muschi, Kitzler, Poloch, Brustwarzen) mit den Fingern.

Fisting

Penetration mit der Faust. Einführen der Faust in die Muschi oder den Anus (Anal-Fisting). Fisting ist eine sehr erregende Sexualpraktik, wenn diese entsprechend vorsichtig und langsam geübt wird. Langsam erforschtes vaginales Fisting ist für Frauen weder gesundheitsschädlich, noch anderweitig gefährlich. Die weibliche Vagina ist ausgesprochen dehnbar und flexibel. Beim Anal-Fisting sollten man gerade in der Anfangszeit langsamer vorgehen.

Flashing

Herzeigen & (kurzes) Entblößen von Körperteilen – meist in der Öffentlichkeit kurz die Titten herzeigen. Zum Beispiel für Fotos, in Videos oder zur Erregung anwesender Personen.

Fluff Girl

Anbläserin – eine Frau, die bei großen Pornoproduktionen oder GangBangs im Hintergrund mit dem Mund (Blasen, Blowjob, Oralverkehr) die männlichen Pornodarsteller stimuliert und erregt, damit diese beim Sex vor der Kamera sofort leistungsfähig sind und ficken können.

Foot Worship

Anbetung von Füßen, Fußfetisch.

Französisch

Oralverkehr, die Frau „bläst“ den Schwanz mit ihrem Mund und stimuliert den Mann.

Französisch Natur

Oralverkehr = französisch ohne Kondom.

Französisch Total

Blasen, Oralverkehr = französisch bis der Mann im Mund zum Orgasmus kommt und abspritzt.

Französisch Optimal, Blasen mit Aufnahme

Blasen bis zum Orgasmus & Samenerguss des Mannes und anschließendes Sperma schlucken.

Freier

Zahlender Kunde einer Prostituierten.

FSK

Freiwillige SelbstKontrolle der deutschen Medienanbieter. FSK16 oder FSK18 klassifiziert das Alter, aber dem der damit gekennzeichnete Film angeboten werden darf.

❗ Geile Freunde – einfach gleich weitersagen. Danke ?:


Sex | Porno | Escort Lexikon – „G“

Gagging

Extremer Deep Throat – einführen eines Penis bis zum Hals. Fuck in mouth bis zum Anschlag. Ruft oft (gewünscht) starken Speichelfluss hervor.

GangBang, Gang-Bang

Oftmals sehr harter Sex (auch oral) und Geschlechtsverkehr vaginal & evtl. anal einer Frau mit mehreren Männern (= die Gang) direkt hintereinander, durcheinander oder (bei DP etc.) auch gleichzeitig.

Gaping

Von English „Gape“ = die große Höhle, die Spalte, das große Loch. Herzeigen des gedehnten Anus nach dem Analverkehr oder analen Dehnungungsspielen bis der Pornokonsument tiefe Einblicke in den Analbereich bekommt.

Gay

Schwul, männliche Homosexualität, männlicher Homosexueller.

Gyn, gynäkologische Spiele

Sind eine Art von Doktor- oder Klinikspielen, bei welchen die Frau auf einem gynäkologischen Stuhl oder anderweitig mit sehr weit gespreizten Beinen und hochgerecktem Becken sitzt/liegt, und ihre Muschi vom Sexpartner „untersucht“ bzw. „behandelt“ wird.
Da Männer ja beim echten Frauenarzt nie mit anwesend sein dürfen
– aber genau wissen was sich dort abspielt –
sind Gynäkologische-Spiele eine häufige Männerphantasie, die gerne in Sexvideos gezeigt wird.
Aber auch viele Frauen haben an dieser, etwas mit Hilflosigkeit dem Sexpartner gegenüber verbundenen, Spielart viel Spaß. Oft mit der sicheren Erwartung, am Ende in dieser Haltung gefickt zu werden.

Geschlechtsverkehr

Einführen des erigierten männlichen Gliedes in die Scheide der Frau. Wenn dabei Frau & Mann entsprechend erregt sind, werden die Geschlechtsorgane vermehrt durchblutet. Das Glied wird steif und die Scheide der Frau feucht, produziert also ein natürliches Gleitmittel um das eindringen des Penis zu erleichtern.
Das steife Glied wird rhythmisch vor und zurück bewegt, bis es durch gesteigerte Lustgefühle beim Mann zum Höhepunkt = Orgasmus kommt, und bei der Ejakulation der Samen (Sperma) ausgestoßen wird.

Girlfriendsex, GFS, GF6

Girlfriendsex ist im bezahlten Bereich der Erotik (Escort etc.) der Begriff für verschmusten, zärtlichen Sex auch mit realen Zungenküssen, streicheln und Liebkosungen.
Mit dem Begriff Girlfriendsex und den Abkürzungen GFS sowie GF6 grenzen sich häufig Escort-Girls und andere Prostituierte ab, und stellen dar das sie ihren Job aus persönlicher Leidenschaft machen. Denn in Bordellen oder im Laufhaus ist oft zuviel Intimität gegenüber den Freiern (Kunden von Prostituierten) oftmals verpönt.

Gleitmittel

Substanz in cremiger, flüssiger oder pastöser Form welche das Eindringen von Gegenständen oder Körperteilen in Körperöffnungen erleichtert oder ermöglicht.
Die häufigsten Anwendungsgebiete sind Analverkehr, Fisting und Dehnungsspiele (mit der Hand oder großen Dildos/Vibratoren)

Glory Hole

Ein Loch (Englisch: hole) in einer Umkleidekabine, Toilette, extra dafür vorgesehenen Kabine in einem Swinger-Club oder ähnlichen Einrichtung, durch welche ein Mann seinen Penis steckt um einen Blowjob von der Frau / Person auf der anderen Seite zu bekommen.
Der Reiz für beide Seiten ist dabei, dass dies in völliger Anonymität geschieht.
In Glory-Hole Videos befriedigt dabei eine Frau auch öfters mehrere Männer nacheinander mit dem Mund. Auch BI-Pornos wo zwei Girls hinter der Glory-Hole auf Schwänze warten und zwischendrin immer mal lesbische Action zeigen, sind sehr beliebt.

Glossy Style

Hochglanz-Stil. Wird bei Pornos oft für sehr aufwändige Produktionen verwendet. Dabei wird die Pornodarstellerin beispielsweise zwischen jeder Einstellung (also z.B. beim Wechseln der Sexposition) neu geschminkt, die Reizwäsche wieder in Ordnung gebracht usw. Diese Szenen sind auf den ersten Blick optisch sehr ansprechend, aber in der Summe trotzdem nur steriles Ficken. Im Gegensatz dazu sind Amateurpornos von der Optik her nicht so hoch gestylt, bringen aber den echten Spaß beim Sex besser rüber.

Gonzo Porn

Eine Art Pornoaufnahmen, wo es neben dem Sex keine oder nur ganz wenig Rahmenhandlung gibt. Viele Erotikkonsumenten bevorzugen diese Art direkter Sexvideos, weil die Rahmenhandlung in Pornos ansonsten oft auch sehr dürftig bzw. nahezu peinlich-gestellt ist.

Golden Shower

Goldene Dusche. Natursektspiele – also Sexspiele oder Natursektpornos bei denen eine Person angepinkelt wird. Dabei gibt es verschiedene Ausprägungen bis hin zum Trinken des Natursekt (Urin).

Griechisch

Umschreibung bzw. Synonym für Analverkehr.

Gruppensex, Group-Sex

Sex aller Art mit gemischten Gruppen aus Frauen und Männern. Häufig wird dabei Partnertausch praktiziert.


Sex | Porno | Escort Lexikon – „H“

Hairy, Hairy-Muff

Englisch für haarig. Steht für eine im Intimbereich nicht rasierte Frau bzw. eine Muschi/Vagina welcher der natürliche Haarwuchs vollständig belassen ist.

Handjob

Handarbeit – beim Sex. Befriedigung des Mannes mit der Hand (der Frau).

Hardcore

Ursprünglich als Abgrenzung zu „Softcore“ in Erotik-Filmen. Hardcore war die Version eines Sexfilmes, wo offen Geschlechtsteile & Geschlechtsverkehr in allen Einzelheiten zu sehen ist. Also die „echte“ Porno-Version.
Im Gegensatz dazu ist die „Softcore“ die Fassung des selben Filmes, wo die erotischen Handlungen nur angedeutet oder verschleiert zu sehen sind. Dies ist oft die Version, welche im Fernsehen oder FSK16 Kino gezeigt wird.
Inzwischen wird der Begriff „Hardcore“ auch für Pornofilme benutzt, in welchen sehr intensiver bzw. harter Sex zu sehen ist.

HIV Test

Medizinischer Test ob das HIV-Virus (Humane Immundefizienz-Virus) nachgewiesen werden kann (Auslöser von AIDS).

Homo, Homosexuell

Steht für gleichgeschlechtliche sexuelle Orientierung, und ist im Gegensatz zu gay/schwul bzw. lesbisch genderunabhängig.

Hogtie

Eine Art der Fesselung, wobei Hände/Arme & angewinkelte Beine/Fußgelenke hinter dem Rücken gemeinsam verschnürt / zusammengebunden werden. Meist liegt die Person dabei auf dem Bauch, und wird damit annähernd bewegungsunfähig gemacht.


Sex | Porno | Escort Lexikon – „I“

Interracial

Rassenübergreifend. Der Begriff wird für Pornos benutzt, wo Personen verschiedener Rassen (hellhäutig/dunkelhäutig, asiatisch/europäisch usw.) miteinander Sex haben.

Intim

Bezeichnet alles Geschlechtliche, was normalerweise in der Öffentlichkeit nicht gezeigt oder zur Schau getragen wird.


Sex | Porno | Escort Lexikon – „J“

Jerking

Wichsen, Selbstbefriedigung – manchmal auch benutzt wenn eine Frau den Schwanz eines Mannes mit der Hand befriedigt

Jungfrau, Virgin

Frau bevor sie ihren ersten Geschlechtsverkehr hatte.

❗ Geile Freunde – einfach gleich weitersagen. Danke ?:


Sex | Porno | Escort Lexikon – „K“

Kamerageil

Frau oder Mann, die/der persönliche Erregung und Befriedigung dabei empfindet, sich vor der Kamera zu zeigen und zu präsentieren. Dies kann beim Sex sein und den besonderen Kick in Form von gesteigerter sexueller Erregung hervorrufen.
Oder im negativen Sinn für eine „kamerageile“ Person stehen, die sich gerne vor der Kamera bei Fotos oder Videoaufnahmen aller Art in den Vordergrund drängt und abbilden lässt

Kaviar, Naturkaviar

Steht im erotischen Kontext für Kot

Kitzler, Klitoris

Teil des weiblichen Geschlechtsorgans. Der Kitzler ist eine kleine, knospenartige Erhöhung am oberen Ende der Schamlippen. Der Kitzler/die Klitoris ist bei Frauen überwiegend sexuell sehr erregbar, teils auch ausgesprochen sensibel gegen zu intensive Berührungen oder Stimulation. Ein großer Teil der Frauen kann bei passender Reizung und Stimulation einen klitoralen Orgasmus erleben.
Im Laufe der Evolution hat sich der Kitzler bei der Frau aus dem männlichen Pendant – der Eichel – entwickelt. Entsprechend erregbar und empfänglich für sexuelle Reize ist die Klitoris der Frau.

Klinikspiele, Kliniksex

Werden ganz allgemein Sexspiele genannt, die auf der „Untersuchung & Betreuung“ einer Person durch Arzt/Ärztin oder Krankenschwester beruhen. Das können leichte und zärtliche Untersuchungen der Genitalien (Geschlechtsorgane) sein, um die Person „gut zu behandeln“. Gerade im Bereich männlicher Phantasien kommt ja häufiger die Krankenschwester vor, die sich so gut um ihre Patienten kümmert, dass sie auch mit ihnen bumst.
Im BDSM-Bereich können Klinikspiele aber auch sehr intensiv und teils schmerzhaft ausfallen. Da gibt es die böse Frau Doktor die ihre Schützlinge quält und andere Szenarien. Teilweise werden dabei real-medizinische Praktiken wie Katheder legen etc. angewendet.

Klistier

Analer Einlauf. Dabei wird mit einer Klistierspritze/Klistierflasche oder einem Irrigator Flüssigkeit in den After (anal) eingefüllt. Die eingebrachte Flüssigkeit wird auf der Toilette problemlos wieder ausgeschieden. Ein Klistier ist weder schmerzhaft und nach kurzer Gewöhnung eine Bereicherung für das Liebesspiel zur Analhygiene.
Pornodarstellerinnen benutzen ein kleines Klistier oft vor dem Analverkehr zur Reinigung.

Im BDSM-Bereich kann ein Klistier mit sehr viel Flüssigkeit auch zur schmerzhaften Bestrafung oder Demütigung einer Person dienen.


Sex | Porno | Escort Lexikon – „L“

Lecken

Umgangssprachliche Bezeichnung für Cunnilingus. Liebkosen, lecken und stimulieren der weiblichen Pussy, Schamlippen und Kitzler mit der Zunge und dem Mund.

Lesbenporno, Lesbenszene

Pornofilm oder Pornoszene, in dem/der auch oder nur lesbische Frauen agieren und die gleichgeschlechtliche Liebe bzw. der gleichgeschlechtliche Sex unter Frauen dargestellt wird.

Lesbisch, Lesbian

Eine lesbische Frau ist gleichgeschlechtlich orientiert. Sie geht nur Partnerschaften oder Sexbeziehungen mit dem gleichen Geschlecht – also einer Frau – ein.
Im Gegensatz zu BI (bisexuell) – bisexuelle Frauen (und Männer) fühlen sich zu beiden Geschlechtern hingezogen.

Lingerie

Reiwäsche, Dessous

Lustsklavin, Lustdienerin, Lustzofe

Als Lustsklavin wird eine Frau bezeichnet, die eigene Erregung dabei empfindet wenn sie beim Sex einer Herrschaft (meist dominant) dienen muss, erotische Befehle ausführen muss und meist bedingungslos zu gehorchen hat.
Wie andere Sexspiele aus dem Bereich Fetisch, SM und BDSM ist es immer eine ganz individuelle Absprache, wie weit und intensiv bei einer Lustdienerin – Lustzofe – Lustsklavin die sexuellen Anweisungen gehen dürfen, denen sie zu gehorchen hat.
Ebenso kann ein derartiges, freiwilliges Rollenverständnis auf bestimmte Zeiten begrenzt sein, oder über längere Zeiträume praktiziert und ausgelebt werden.

Lusttropfen

Abgang von ein wenig Samenflüssigkeit durch die Harnröhre des Mannes vor (!) dem eigentlichen Orgasmus. Der Lusttropfen kann als beim Coitus Interruptus (herausziehen des Penis vor dem Orgasmus zur Verhütung) eine ungewollte Schwangerschaft herbeiführen.


Sex | Porno | Escort Lexikon – „M“

Masochismus, Maso

Wird eine sexuelle Ausprägung genannt, bei welcher die masochistische Person körperliche oder geistige Erregung empfindet, wenn ihr beim Sex bzw. als erotische Spielart Schmerzen zugefügt werden.
Wie bei allen anderen Spielarten des BDSM ist dabei keineswegs „festgelegt“, wie weit eine masochistische Person gehen „muss“ oder was „normal“ ist.
Beispiele: Manche Maso-Sklaven/Innen bevorzugen dabei sehr extreme Behandlungen mit intensivem Schmerz an den Genitalien. Andere mögen es wiederum, in höchster sexueller Erregung
– und nur dann! –
sehr fest an den Brustwarzen angefasst zu werden.
Die Grenzen sind fließend, und oft entdecken masochistische Personen erst mit der Zeit wie weit sie gehen können & wollen, bzw. was ihnen gut tut und sie erregt.

Masturbation, Masturbating

Selbstbefriedigung, Wichsen, Jerking

Mature

Eine Mature Woman ist ein reifere Frau, die sexuell sehr erfahren ist und bei Sexpraktiken meist auch sehr viele Vorlieben hat.

MILF

Mother I Like Fucking = Mutter ich will ficken.
Hat sich im Pornogenre als Bezeichnung für Pornovidoes durchgesetzt, in welchen eine ältere und erfahrene Frau Sex hat. Eine MILF kann dabei ausgesprochen attraktiv sein. MILF-Pornos spielen häufig in der Phantasie jüngerer Männer ein Rolle, da sie sich vorstellen von einer reifen und erfahrenen Frau die Liebe beigebracht zu bekommen.


Sex | Porno | Escort Lexikon – „N“

Natursekt

Steht für Urin. Natursektspiele sind nicht nur im Porno seit langem eine gerne gezeigte Varianten im Liebsspiel, sondern auch im privaten sexuellen Bereich viel häufiger anzutreffen als landläufig bekannt.
Natursekt (Urin) eines gesunden Menschen ist weder schädlich noch anderweitig gefährlich. Kleine Kinder gehen damit völlig unbefangen um, bis die moralische Erziehung einsetzt, und sie beigebracht bekommen „das tut man nicht“. Es sagt aber niemand so genau dazu warum „man das nicht tut“  😉
Bei manchen Naturvölkern gibt es Urin/Natursekt Rituale und in der Medizin wird die Eigenurin-Therapie seit langem praktiziert.
Insofern ist es reine Kopfsache, sich für diese Spielart zu öffnen und zu genießen.

Nippel

Im erotischen Zusammenhang: Brustwarzen

Nippelklammern

Brustwarzenklammern > siehe dort.


Sex | Porno | Escort Lexikon – „O“

Old and Young

Unter den Begriff Old & Young fallen Pornofilme, in welchen eine deutlich jüngere Person mit einer älteren Person Sex hat. Bei jungen Männern werden damit „Lehrerinnen“-Phantasien oder ähnliche Vorstellungen befriedigt (siehe auch MILF).
Im Falle einer deutlich jüngeren Frau im Porno mit einem älteren Mann wird eine oftmals auch in Wirklichkeit gelebte Beziehungsform dargestellt. Viele junge Frauen bevorzugen in ihrem privaten Liebesleben deutlich reifere Männern für eine Partnerschaft.
Im kommerziellen Porno – also auch bei Amateurpornos für die bezahlt wird – spielt auch die Zahlungskräftigkeit der Zielgruppe (reifere Herren) ein wichtige Rolle. Gerade diese Zielgruppe kann sich monatliche Abonnements leisten, um „ihr süßes Girl“ regelmäßig bei ihren Abenteuern mit älteren Lovern zu beobachten.

Ohrfeigen

Erotische Klapse oder Schläge in´s Gesicht. Gerade bei sehr ekstatischem Sex sind Ohrfeigen eine häufig praktizierte Form beim Sex, um die Geilheit zu steigern. In dominant<>devoten Beziehungen oder bei Sexspielen können Ohrfeigen auch zur (beiderseits gewünschten!) Verstärkung der Machtverhältnisse dienen.

Oral Creampie

Abspritzen in den Mund. Samenerguss, bei dem der Mann sein Sperma in den Mund (oral) spritzt oder laufen lässt. Oft wird danach das Sperma im Mund explizit gezeigt – bis es heraus tropft oder geschluckt wird.

Oral Sex

Sex mit dem Mund. Meist ist dabei Blasen oder lecken gemeint. Also die Stimulation der/des Sexpartners mit Lippen und Mund.

Orgasmus

Sexueller Höhepunkt. Beim Mann normalerweise verbunden mit dem Samenerguss/Abspritzen und damit Abgabe seines Spermas und anschließender Erschlaffung des Gliedes.
Bei der Frau löst der Orgasmus ebenfalls ekstatische Glücksgefühle aus. Jedoch sind Frauen – oft mit zunehmender sexueller Erfahrung und geistiger Offenheit in der Erotik – fähig mehrere Orgasmen kurz nacheinander zu bekommen (Multi-Orgasmus).

Orgy, Orgie

Sexuelle, ausschweifende Party mit mehreren/vielen Beteiligten meist gemischt-geschlechtlich. Fast immer verbunden mit Partnertausch.

Outdoor Sex

Sex im Freien. Im Gegensatz zu „Public“ Sex setzt Outdoor Sex lediglich voraus, dass die erotischen Handlungen im Freien, aber nicht zwingend vor Zusehern oder an gut einsehbaren Orten stattfinden.
Outdoor-Sex kann also auch im abgeschlossenen Garten oder an anderen, für die Öffentlichkeit nicht zugänglichen Plätzen stattfinden.


Sex | Porno | Escort Lexikon – „P“

Pee, Peeing

Pinkeln, Pinkelspiele, Natursektspiele – also entweder Solo-Praktiken mit Urin (z.B. pinkeln in der Öffentlichkeit). Oder Spielarten wobei eine beteiligte Person angepinkelt wird, oder sich die Beteiligten gegenseitig anpinkeln.

Pee in mouth, pee drinking

Pinkeln in den Mund, Natursekt trinken

Pee in ass

Pinkeln in den Anus/After

Peitschenspiele

Entweder spielerisches oder in abgesprochener Form bei BDSM-Praktiken intensives Auspeitschen. Das Wort „Spiele“ soll zum Ausdruck bringen, dass es nicht um echte Gewalt geht, sondern Peitschenspiele im völligen gegenseitigen Einverständnis gemeint sind. Oftmals wird die ausgepeitschte Person vorher fixiert/gefesselt. Ein Safe Word ist unerlässlich.

Pervers

Damit wird an sich widernatürliches, merkwürdiges oder abartiges Verhalten (hier in der Sexualität) bezeichnet. Jedoch stellt sich die Frage, was bei Sexspielen – die beide oder alle Beteiligten freiwillig so möchten – widernatürlich oder abartig sein kann!
Das Wort Pervers wird bei der Beschreibung von Pornografie oder Sexfilmen oft verwendet, um eine (angeblich) besondere Intensität bzw. angeblich ganz besondere Sexspiele darzustellen.

Pink Shot

Fotografie oder Video, bei welchem das Innere der Vulva zu sehen ist. Landläufig gesagt, Aufnahmen mit gespreizten Beinen / geöffneter Muschi, das so die rosa (pink) Innenseite der Schamlippen zu sehen ist.
Das können Solo-Aufnahmen einer Frau sein, oder auch bei Aufnahmen mit Partner/in.

Ponygirl

Ein Begriff für BDSM-Spiele, bei welchem einer Frau eine Art Pferdegeschirr angelegt wird, damit sie einen Wagen/Sulky oder ähnliches ziehen kann.
Meist sitzt im Wagen die dominante Person, und dirigiert das Ponygirl mit Peitsche oder Gerte. Oft ist das Ponygirl dabei gänzlich nackt, oder trägt knappe und aufreizende Fetischklamotten.

Porno, Pornografie, Pornographie

Ist die Bezeichnung für die unverhüllte Darstellung des menschlichen Geschlechtsaktes in allen Einzelheiten. Ebenfalls der Pornografie zugerechnet werden Fotos, Zeichnungen, Bilder oder Videos (und teilweise Skulpturen, Reliefe etc.), welche deutliche Erregung (steifer Penis) zeigen, oder weibliche Geschlechtsteile (Vulva) offen bzw. geöffnet und damit mehr als nur die äußeren Schamlippen zeigen.
Die Abgrenzung zum Akt (Nacktbilder) ist seit jeher umstritten und auch kulturell sehr unterschiedlich.

Pornocasting

Ein Casting ist an sich eine Arbeitsprobe, welche eine Person die auf Bühnen, in Filmen oder am Theater auftreten möchte. Das Casting – also die Abnahme der Arbeitsprobe – nimmt immer die Produktion vor, und entscheidet ob die im Casting gezeigten Fähigkeiten der Rolle oder den Erwartungen entsprechen.
Beim Pornocasting geht es dabei natürlich um Pornografie. Eine zum Pornocasting eingeladene Person, wird dabei also zeigen wie natürlich, ungehemmt und offen sie bei der Sexualität vor Zusehern oder der Kamera ist.
Frühere, große Pornoproduktionen haben ihr Pornocasting oft in speziell dafür einrichteten Räumen – beispielsweise mit großer Fläche aus Matratzen o.ä. – durchgeführt.
Mit dem Trend zu Amateurpornos gibt es in Deutschland (& Österreich/Schweiz) keine wirklich großen Pornofirmen mehr. Daher läuft ein Pornocasting und der Sex dabei heute auch nicht mehr so unpersönlich wie früher oft ab, sondern in kleinem intimen Rahen meist mit dem Produktionspartner und Drehpartner der Pornodarstellerin.

Pornodarstellerin

Eine Frau, die in Pornofilmen Sex mit anderen Darstellern & Darstellerinnen hat.

Pornogirl, PornoSternchen, PornGirl

Pornogirl hat die selbe Bedeutung wie Pornodarstellerin. Ein Pornosternchen ist eine Pornodarstellerin, die schon einen gewissen Bekanntheitsgrad erreicht hat.

Pornomodel

Siehe > Pornodarstellerin, Pornosternchen

Pornostar

Pornostar werden Pornodarstellerinnen genannt, die bereits in vielen Pornofilmen oder Pornovideos einer großen Produktionsfirma mitgewirkt haben, und daher eine großen Bekanntheitsgrad haben.

In Deutschland / Österreich / der Schweiz gibt es durch den Umschwung hin zum sogenannten Amateurporno oder Privatporno keine großen Pornohersteller mehr. Deshalb kann eine Frau trotzdem zum Pornostar werden, muss dabei aber ihre Porno-Karriere selbst in die Hand nehmen bzw. mit einem erfahrenen Produktionspartner zusammen arbeiten.

Pornovideo, Pornofilm

Sexfilm oder Sexvideo, bei welchem die Sexualität gemäß der Definition (siehe oben) von Pornografie offen gezeigt wird.

POV

Point-Of-View wird eine Aufnahmetechnik im Pornofilm genannt, bei welcher eine Person die auch gleichzeitig Sex hat, ebenfalls die Kamera führt und die Pornoaufnahmen aus ihrem Blickwinkel (= der Point-Of-View) macht.
POV-Szenen waren der Beginn bei früheren Amateurpornos. Auch heute noch sind diese Szenen bei Pornokonsumenten sehr beliebt, weil lebensecht. Fast alle Amateurdarstellerinnen fangen ihre Pornokarriere mit einem Drehpartner und POV-Szenen an.

Pregnant

Schwanger

Produktionspartner

Eine Person, mit der ein Frau und (angehende) Amateur-Pornodarstellerin zusammen Sex-Szenen dreht, aber auch die Vermarktung ihrer Pornoclips und vieles mehr gemeinsam übernimmt.
Produktionspartnerschaften sind heutzutage der übliche Weg, Privatpornos zu produzieren und zu vermarkten. Dabei können die beiden Partner (Frau & Mann) die sich als Produktionspartnerschaft zusammen finden auch ansonsten Partner sein
– sind das in Wirklichkeit nur sehr selten.

Public

Öffentlich – und im Gegensatz zu „Outdoor“ jedoch nicht nur im Freien, sondern an öffentlichen Plätzen. Dabei wird für den Sex oder sexuelle Handlungen bewusst ein Platz gewählt wo andere, unbeteiligte Personen automatisch zusehen (Beispiel: Blowjob/Blasen auf der Autobahnbrücke) oder eine große Gefahr besteht, dass überraschend Unbeteiligte dazu kommen (Beispiel: Sex im leeren Zugabteil zwischen zwei Stationen).

Public Pee

Öffentliches Urinieren/Pinkeln (siehe Public)

❗ Geile Freunde – einfach gleich weitersagen. Danke ?:


Sex | Porno | Escort Lexikon – „Q“

Quickie

Schneller Sex zwischendurch & spontan


Sex | Porno | Escort Lexikon – „R“

Reverse Cowgirl

Im Gegensatz zum klassischen Cowgirl-Sex sitzt die Frau auch beim Reverse-Cowgirl oben auf, und hat den Schwanz des Mannes in der Muschi oder anal eingeführt. Sie sitzt aber mit dem Rücken zu seinem Gesicht (reverse) und reitet den Schwanz, was bei Pornoaufnahmen ungehinderte Einblicke mit der Kamera zwischen ihre Beine und auf die weit gespreizte Muschi möglich macht.

Reverse GangBang

Wenn ein Mann Sex mit mehreren Frauen hat, die ihn nacheinander zum Ficken benutzen und sich seinen Schwanz teilen.

Rimming, Rimmjob

Lecken des Anus/After (= Po, Rosette) beim Sex. Bei entsprechender Hygiene  (= frisch gewaschen) weder gesundheitlich gefährlich noch „unsauberer“ als beispielsweise Muschi-Lecken oder Schwänze-Blasen.

Rollenspiel

Meist eine Verteilung von Rollen beim Sex, wo eine Person in einer untergeordneten Position (Beispiel: Sekretärin) und eine Person in der übergeordneten Position (Beispiel: Chef) ist. Mit diesem erotisch gelebten Rollenverständnis darf (& soll) die übergeordnete Person anschaffen was passiert, und wie sie etwas (Erotisches) gerne haben möchte.
Sex-Rollenspiele können viele Ausprägungen von zart bis hart haben.

Rohrstock

Schlagwerkzeug, das früher auch zur Prügelstrafe in Schulen oder der häuslichen Erziehung eingesetzt wurde. Der Rohrstock verursacht intensive Schmerzen und hinterlässt auf den bestraften Körperteilen (oft der Popo, teils Oberschenkel, teils Brüste) sehr schnell Striemen.
Oft tragen devote u/o masochistische Personen dies Bestrafungsspuren mit Stolz oder wohliger Erinnerung an eine erotische SM-Session. Denn häufig folgt auf die Bestrafung geiler Sex.

Run and Gun

Ist ein Ausdruck aus dem Bereich der Videoproduktion, und sinngemäß ein Videoschnappschuss. Run & Gun Szenen (hinrennen & schießen) sind spontan, ohne große Vorbereitung gedrehte Takes & Video-Sequenzen im Pornofilm.


Sex | Porno | Escort Lexikon – „S“

Sadismus, Sado

Als sadistisch bezeichnet man eine Person, der es Lust bereitet einer anderen Person Schmerzen (oder Leid) zuzufügen.
Damit erotischer Sadismus nicht zu realer (also ungewollter) Gewalt wird oder werden kann, müssen einige Voraussetzungen erfüllt sein:
1. Die beteiligte masochistische oder devot-masochistische Person muss 100% freiwillig in die erotischen Sadomaso-Praktiken einwilligen.
2. Es muss im Vorfeld geklärt und abgesprochen werden, welche Grenzen die sadistische Person einzuhalten hat, und wo die absoluten Tabus der masochistischen Person liegen.
3. Es muss ein Sicherheitsmechanismus – beispielsweise in Form eines unverwechselbaren Codewortes oder eines Sicherheitszeichens – unmissverständlich abgesprochen sein und eingehalten werden.
4. Beide Personen müssen sich so gut kennen & vertrauen – oder ihre Spiele in einem entsprechenden Umfeld durchführen – dass die Einhaltung der Regeln 1-3 zu jeder Zeit gewährleisten sind!

Dann sind sadomasochistische Sexpraktiken ein immenser Zugewinn an Lust und erotischen Möglichkeiten 😉

Samenerguss

Das Ausstoßen des männlichen Spermas aus dem Penis durch die Harnröhre beim Orgasmus.

Scat-Games

Sex-Spiele mit Kot

Schamlippenklammern

Werden zur erotischen Stimulation an den weiblichen Schamlippen (inneren oder äußeren Schamlippen – je nach Vorliebe) angebracht. Viele Frauen empfinden diesen zusätzlichen Reiz als Zugewinn an Geilheit. Schamlippenklammern gibt es speziell für erotische Zwecke im Sexshop oder Internethandel von zart bis sehr intensiv. Aber auch Wäscheklammern oder Ähnliches wird gerne verwendet.
Schamlippenklammern werden häufig auch als modischer Schmuck für die Trägerin benutzt, um im Intimleben zu Hause oder auf Sexparties die Muschi hübsch zu dekorieren und zur Schau zu stellen.
Im Bereich von BDSM-Praktiken können Schamlippenklammern auch benutzt werden, um Schmerz zuzufügen und die Trägerin an ihrer Muschi zu bestrafen u/o zu quälen. Viele masochistische oder devot-masochistische Frauen beschreibend das Gefühl als einen unheimlich geilen Lustschmerz.

Schlucken

Hinunterschlucken von Sperma oder Natursekt

Schwul

Männlich-homosexuell. Also ein Mann, der Sex-/Liebes-/Lebenspartnerschaften ausschließlich mit Männern pflegt.

Selbstbefriedigung

Selbsttätiges Herbeiführen des Orgasmus ohne weitere, aktiv beteiligte Personen. Dies geschieht oft durch wichsen (reiben des Penis mit der Hand) beim Mann, bei Frauen durch reiben am Kitzler oder einführen der Finger in die Scheide. Für beide Geschlechter gibt es Masturbationshilfen. Für Frauen sind das überwiegend Dildos & Vibratoren, für Männer gibt es künstliche Muschis.

Sexcasting

Ein Casting – also eine Arbeitsprobe – für Personen die mit Sex Geld verdienen möchten durch Produktionspartner/Auftraggeber etc. Bei einem Sexcasting zeigt die Person ihre Fähigkeiten der späteren Arbeit, was in diesem Fall eben sexuelle Handlungen sind.

Sexbusiness

Siehe Erotikbranche

Sexfilme, Sexvideos

Siehe auch Pornofilme. Unter dem Begriff Sexfilme wurden früher auch nicht-pornografische Filme & Videos betitelt, wo es in der Handlung aber durchaus um Sex und sexuelle Beziehungen ging. Diese Filme sind heutzutage so normal geworden, dass niemand mehr von Sexfilmen als gesondertes Genre spricht, und somit Pornofilme & Pornovideos gemeint sind.

Sexmodel, Sex-Model

Heutzutage die Bezeichnung für eine Model, dass mit realem Sex vor der Kamera Geld verdient.

Sexpraktiken

Ist der Oberbegriff für die verschiedensten Handlungen. Eingeschlossen sind dabei Sexstellungen, sexuelle Handlungen (wie lecken oder blasen, Analverkehr usw.) aber inzwischen durchaus auch Vorlieben wie dominant<>devote oder Sadomaso Spielarten und vieles mehr.

Sexspielzeuge, Sex-Toys

Ist der Oberbegriff für erotisches Zubehör wie Vibratoren, Butt-Plugs, Brustwarzen- & Schamlippenklammern aber auch Peitschen, Paddel, erotischen Handfesseln etc.

Sexshop, Sex-Shop

Ein Laden der im Sortiment ausschließlich Warnen anbietet, die mit Erotik und Sexualität zu tun haben.

Sexsklavin

Siehe Lustsklavin, Lustdienerin, Lustzofe

Shemale

Eine Person die weibliche (implantierte) Brüste – dazu jedoch ein männliches Glied/Penis hat.

Silikontitten

Brüste mit Implantat. Da diese Implantate hauptsächlich aus dem Material  Silikon hergestellt werden, hat sich der Ausdruck Silikontitten für operativ vergrößere Brüste eingebürgert.
Da die „große Zeit“ und damit die Mode von vergrößerten Brüsten inzwischen längst vorbei ist, wird der Ausdruck Silikontitten inzwischen auch für „unschön & künstlich“ verwendet.
Auch noch so hochwertige und chirurgisch einwandfrei eingesetzte Brustimplantate – sie sind bei Pornoaufnahmen immer zu sehen!
Die Brüste hängen ganz anders (z.B. in der Doggie-Stellung) und die Silikonkissen sind seitlich sichtbar. Auch wenn die Frau auf dem Rücken liegt, fallen die Brüste nicht mehr natürlich zur Seite, sondern sehen teilweise wie betoniert aus.
Viele Pornodarstellerinnen haben sich inzwischen ihre Brustimplantate wieder entfernen lassen, und sind damit wesentlich begehrter und persönlich glücklicher als mit „Silikontitten“.

Sklavin, Sklave

Eine Person, die es mag und genießt unterworfen zu werden. Teilweise ist dies gekoppelt mit (leichten) masochistischen Neigungen oder dem Wunsch beim Sex hart behandelt zu werden. Auch hier gilt:
Der Begriff selbst beinhaltet keine Definition welche Vorlieben Skale & Sklavin bei Sexpraktiken haben müssen, oder wie weit sie bei einzelnen Spielarten gehen um dabei erotische Lust zu empfinden. Das ist immer eine individuelle Definition jeder einzelnen Person die sich als Sklavin oder Sklave bezeichnet, oder gerne bezeichnen lässt.

Slave, Slavegirl

Englischer Ausdruck für Sklave oder Sklavin im erotischen Kontext

Slapp, Slapping

Englischer Ausdruck für Ohrfeigen bzw. jemanden ohrfeigen

SM

SadoMasochismus – im erotischen Bereich eine Spielart, bei der sich zwei gegensätzliche Personen sado und maso zusammenfinden, um sich gegenseitig erotische Neigungen zu erfüllen und ihr Sexleben zu bereichern.
Oft sind sado (sadistische) Neigungen mit dominanten Leidenschaften gepaart, und maso (masochistische) Vorlieben mit devoten Wünschen gemeinsam zu finden. Das ist aber kein Muss – es gibt auch reichlich Personen die nur sado oder maso sind, ohne das dabei Dominanz u/o Unterwerfung eine Rolle spielt.

SM-Studio

Häufig auch Domina-Studio genannt. Wobei im SM-Studio vorrangig entsprechende Spielzeuge und Einrichtung (Möbel etc.) für dominant<>devote Erotik oder sado<>maso Spiel vorhanden sind

Softcore

Siehe Hardcore – im erotischen Film oft die Bezeichnung für softe – also nicht mit pornografischer Offenheit gezeigte – Sexszenen. Diese Softcore-Versionen von Filmen bei welchen es auch eine echte (= „hardcore“) Porno-Version gibt, sind zur öffentlichen Vorführung z.B. in FSK16 Kinos oder im TV vorgesehen.

Spanisch

Tittenfick – reiben des männlichen Penis zwischen den (oftmals von der Frau zusammengedrückten) Brüsten – ggf. bis zum Orgasmus des Mannes.

Spanking

Verhauen. Schlagspiele auf den nackten Popo mit der Hand

Sperma, Spermaspiele

Spiele, also genüssliches Verreiben auf dem Körper, damit im Mund spielen, es im Gesicht verteilen des männlichen Samens (Wichse, Liebessahne, Liebessaft usw.)

Spermazungenküsse

Ein Zungenkuss nachdem der Mann der Frau sein Sperma in den Mund gespritzt hat. Viele Männer mögen Spermazungenküsse, weil sie selbst ihrer Partnerin damit zeigen können das nichts „Ekliges“ dabei ist Sperma im Mund zu haben, oder einfach auch nur weil es eben ein geiles Gefühl ist die Partnerin erst vollzuspritzen und dann zu küssen.

Spoon, Spooning

Löffelchen-Stellung. Mann und Frau liegen seitlich, der Mann hinter der Frau und fickt sie vaginal oder anal.

Squirt, Squirting

Weibliche Ejakulation beim Orgasmus. Auch Frauen können teilweise abspritzen, also beim Höhepunkt Flüssigkeit aus der Scheide spritzen. Dies geschieht ohne eigene Kontrolle auf dem Höhepunkt der Lust.
Squirting wird in Pornovideos oft durch Natursekt (= pinkeln der Frau) simuliert

Stockings

High-Heels, Pumps mit sehr hohem Absatz

Straight-to-Anal

Werden Pornoszenen oder Pornofilme bezeichnet, wo kein Vaginalverkehr (teils auch kein Blowjob) vor dem direkten Analverkehr stattfindet.

Strap-On

Umschnalldildo der im Liebesspiel unter zwei Frauen verwendet wird. Mit einem Strap-On kann eine Frau die andere ficken wie beim Geschlechtsverkehr zwischen Mann & Frau.

Sub, Submissive

Unterwürfig – siehe Sklavin/Sklave

Submission

Unterwürfigkeit – eine erotische Eigenschaft von – siehe Sklavin / Sklave

Suck, Sucking

Lutschen – englischer Ausdruck für blasen, Eier lecken oder saugen – kurz:
Alles woran mit dem Mund gesaugt und gelutscht wird

Swallow, Swallowing

Englisch für – siehe Schlucken

Swinger-Club, Swinger

Swinger sind Paare, die bei der Sexualität eifersuchtsfrei tolerieren, wenn die/der Partner/In Sex mit anderen Personen hat. In Swinger-Clubs treffen sich Paare mit derartigen Neigungen & Vorlieben mit gleichgesinnten weiteren Paaren, um Sex mit Partnertausch oder vielen verschiedenen Sexpartner/Innen nacheinander zu haben.

❗ Geile Freunde – einfach gleich weitersagen. Danke ?:


Sex | Porno | Escort Lexikon – „T“

Tabu

Absolute Grenze, absolutes NoGo bei sexuellen Praktiken und Spielarten.

Teaser

Teasen = anzheizen (z.B. Striptease). Im Pornovideo ist ein Teaser ein Zusammenschnitt von erotischen Szenen einer Pornodarstellerin, um für sie Werbung zu machen oder sie vorzustellen. (Im Gegensatz zum „Trailer“)

Teen, Teenie

Junge Frau – per exakter Definition (teen kommt von ten = 10) eine Frau zwischen 10-19 Jahren Lebensalter. Im umgangssprachlichen, nicht erotisch orientierten Bereich werden damit Jugendliche zwischen ca. 13-19 Jahren bezeichnet. Ab dem 20 Lebensjahr ist man ein Twen (von twenty = 20).
Anmerkung der Redaktion: In Pornofilmen werden auch Frauen die 35 Jahre und älter sind noch als „Teen“ bezeichnet. Möge sich jede/r dazu eine eigene Meinung bilden. Wir finden es lächerlich, denn eine hübsche 23- oder 28-jährige Frau braucht ihr Alter doch nicht zu verleumden – wenn sie beim Sex gut drauf ist 😉

Titten

Weibliche Brüste im umgangssprachlichen Ton. Inzwischen ist aber der Ausruck so etabliert, dass Titten nicht zwingend abfällig oder negativ gemeint sein muss.
Für viele Frauen die zu ihrem Körper und ihrer Sexualität stehen, ist der Ausdruck „geile Titten“ (auf hochdeutsch also „hübsche Brüste“) durchaus ein Kompliment. Und das ist gut so!

Tittenfick, Titty-Fucking

Reiben des männlichen Penis zwischen den weiblichen Brüsten/Titten. Dabei drückt oft die Frau ihre eigenen Titten zusammen, um dem Mann ein intensiveres Gefühl des Eindringens zu geben. Wenn dabei entsprechend Gleitmittel oder Creme verwendet wird, fühlt sich ein Tittenfick auch für die Frau hocherotisch an.
Beim Orgasmus = Abspritzen des Mannes kann die Frau direkt zusehen, und das Gefühl genießen das sie & ihre Titten diejenigen sind, die „ihn“ so geil gemacht haben.

Tools und Toys

Spielzeuge & Werkzeuge. Der Begriff wird oft im Bereich BDSM oder SM für erotische Hilfsmittel verwendet. Denn Manches davon ist eher
– „Spielzeug“ (wie sanfte Klammern, aber auch Dildos etc.)
und Manches eher
– „Werkzeug“ (wie Paddel, Schlaginstrumente, Handschellen etc.)

Trailer

Ein Zusammenschnitt einzelner Kurz-Szenen aus einem längeren Film. Ein Trailer wird – auch bei Pornovideos – hergestellt und genutzt, um den Zusehern Lust zu machen und sie zu animieren den ganzen Film anzusehen. Oft zeigen Trailer einen großen Teil des Inhaltes
– aber dann doch nicht soviel, dass das Ende bzw. der Ausgang der Handlung nachvollziehbar ist.
Bei Porno-Trailern wird daher oft der Cumshot weggelassen, und nur die geilsten Einstellungen aus dem Video zusammen geschnitten. Teilweise werden in Sex-Trailern auch Brüste und Genitalien in der Postproduktion verpixelt oder elektronisch verdeckt, um diese Porno-Trailer dann in unter Beachtung des Jugendschutz öffentlich zeigen zu können. (Siehe auch „Teaser“)

Tribadie

Reiben der weiblichen Genitalien/Schamlippen an der Partnerin oder dem Partner zum Lustgewinn

Tripple-Penetration

Dreifach-Eindringen. Steht im Pornofilm dafür, wenn eine Frau drei Schwänze gleichzeitig in sich aufgenommen hat und von diesen gefickt wird. Meist ist damit vaginal & anal & oral gleichzeitig gemeint.

TS

Transsexuell. Steht für eine Person, die sich in ihrem biologisch angeborenen Geschlecht so fehlgeboren fühlt, dass sie sich bereits einer Operation zur Geschlechtsumwandlung unerzogen hat.

TV

Transvestit. Steht für eine männliche Person, die häufig in die Rolle des weiblichen Geschlechtes schlüpft, und dies durch Kleidung, Schminke, Verhalten in der Öffentlichkeit darstellt.


Sex | Porno | Escort Lexikon – „U“

Unchained

Freigelassen, von Ketten befreit – im erotischen Sinn kann das auch das Ablegen von moralischen oder anerzogenen Hemmungen, und einen anschließenden sexuell-befreiten Lebensstil bedeuten.


Sex | Porno | Escort Lexikon – „V“

Vaginal-Creampie

Abspritzen/Samenerguss des Mannes in die Muschi der Frau. Im Porno oft damit verbunden, dass danach das frische Sperma gezeigt wird wie es aus ihrer Pussy tropft (und sie das evtl. durch hockende Haltung verstärkt/fördert).

Vaginalverkehr

„Ganz normaler“ Geschlechtsverkehr zwischen Mann & Frau – der biologisch korrekte Weg um Kinder zu bekommen 😉

Verbalerotik

Siehe auch > Dirty Talk. Allgemein ist das gegenseitige Anheizen und Aufgeilen mit erotischen Ausdrücken gemeint.

Vibrator

Sexspielzeug welches meist einen Penis nachbildet, und einen kleinen Motor enthält der Vibrationen zur Luststeigerung erzeugt.

Vögeln

Bumsen, ficken, schnackseln, hühnern, Pinkelbesteck zusammen stecken… kurz:
Geschlechtsverkehr

Vorspiel

Wird das erotische Anheizen (mit Händen, Mund, Zunge und was es sonst noch gibt) aber auch Worten vor dem eigentlichen Geschlechtsakt genannt.


Sex | Porno | Escort Lexikon – „W“

Wachsspiele

Eine Spielart aus dem Bereich SM oder BDSM. Dabei wir eine meist liegende, entblößte und gefesselte Person mit Wachs beträufelt. Wenn die so behandelte Person die Augen verbunden hat, sieht sie nicht wann & wo sie den nächste Tropfen treffen wird. Dies erzeugt unheimliche Spannung und daher bei Liebhabern/Innen dieser Spielart extreme Geilheit.
Bei richtiger Anwendung und Routine, verursacht das Wachs dabei maximal leichte Hautrötungen, aber keine länger bleiben Spuren.

Wichsen

Männliche Selbstbefriedigung meist durch reiben des eigenen Penis. Teils wird der Ausdruck Wichsen aber auch verwendet, wenn z.B. die Frau einen Mann wichst – also mit der Hand befriedigt.


Sex | Porno | Escort Lexikon – „X“

X-Szene

Eine X-Szene wird im Pornofilm so genannt, wenn in der Szene „richtiger“ Sex stattfindet. Das Gegenteil im Porno wäre eine Spielszene, wo es nur um die Rahmenhandlung ohne intensive erotische Handlungen geht.


Sex | Porno | Escort Lexikon – „Z“

Zeigfreudig

Als zeigfreudig wird eine Person bezeichnet, wenn sich diese gerne nackt zeigt. Diese Vorliebe kann verschiedene Ausprägungen haben. Zeigfreudig kann sein, wenn sich eine Frau gerne in der Öffentlichkeit (kurz) entblößen lässt, sich gerne vor Anderen ganz auszieht oder ausziehen lässt – oder auch wenn sie sich beim Sex gerne zusehen lässt. Zeigfreudig kann auch bedeuten, dass sich eine Person gerne vor der Kamera beim realen Sex zeigt, und den Gedanken genießt, dass sich danach viele Männer bei ihrem Anblick selbst befriedigen.

Zungenanal

Lecken/liebkosen/stimulieren des Analbereiches / Anus / Po-Rosette mit der Zunge. Siehe auch > Rimming
Bei hygienischen Verhältnissen weder ungesund noch abstoßend – jedenfalls auch nicht mehr als blasen & lecken.

Zungenkuss, Zungenküsse

Kuss mit geöffnetem Mund und gegenseitiges Spielen mit der Zunge. Der Zungenkuss wurde früher von käuflichen Frauen (Prostituierte, Callgirls, Escort-Damen) fast rundweg abgelehnt, da er ja etwas „ganz Privates“ ist.
Inzwischen stehen aber viele Frauen so offen zu ihrer Sexualität und dem Spaß daran damit Geld zu verdienen, dass „echte“ Zungenküsse bei bezahltem Sex nichts total außergewöhnliches oder gar verwerfliches mehr sind.


Wir freuen uns, wenn du unsere Seite deinen Freunden weiter sagst ?

Wir geben uns viel Mühe hier transparente und umfangreiche Informationen zum Thema Sex, Pornocasting, Pornodarstellerinnen, Escort-Girls, Amateurporno und Pornofilmen online zu stellen.

Solltest du Fehler finden oder Erweiterungsvorschläge haben, freuen wir uns über deine Zuschrift über unser Kontaktformular.

Dein Team von der Pornocasting-Zone

Bitte hilf gerade jetzt denen, die auch Infos suchen > sag´s weiter 😍

Schreibe einen Kommentar